weiter
Gefördert vom
Pressemitteilung vom 12. April 2017 Landesaktionswoche rückt sächsische Freiwilligendienste in den Mittelpunkt Über 5000 Jugendliche und Erwachsene engagieren sich sachsenweit in einem Freiwilligendienst. In der Woche vom 24. bis 28. April 2017 sollen Aktionen auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Chancen aufmerksam machen. Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) besucht die Auftaktveranstaltung und ist Schirmherrin der Aktionswoche „Ein Freiwilligendienst bietet heutzutage weit mehr Möglichkeiten als nur älteren Menschen im Pflegeheim zu helfen. Die Vielfalt reicht von den klassischen sozialen Einsatzfeldern über Kultur, Sport, Politik bis hin zur Denkmalpflege und ökologischen Einsatzstellen“, erklärt Katrin Ventzke vom Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligendienste in Sachsen (LAG). Zudem sei ein Freiwilligendienst nicht nur etwas für Jugendliche und Schulabgänger. Die Erwachsenenfreiwilligendienste erfreuten sich in den letzten Jahren eines regen Zulaufs. Das wolle man in der Landesaktionswoche zeigen. Den Auftakt bildet am 20. April 2017 ab 10:00 Uhr eine Veranstaltung im Dresdner St. Paulie Salon. Gemeinsam mit der Schirmherrin, der Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch werden dort Freiwillige, Vertreter aus Einsatzstellen und von Freiwilligendienstträgern sowie Politiker über die Zukunft der Freiwilligendienste diskutieren. Während der Aktionswoche haben Freiwillige aktuell über 20 Aktionen geplant. Es wird eine Schokoladenverkostung und Beuteltauschaktion auf der Pragerstraße in Dresden geben. In Leipzig findet eine Freiwilligenrallye statt. In Borna bauen Freiwillige eine Wildvogelvoliere und in Chemnitz kann man sich an einem Infobus über Freiwilligendienste informieren. Unter dem Hashtag #einquadratmeterfreiwilligendienste wollen die Freiwilligen in sozialen Medien über ihre Aktionen berichten. Zudem wollen sie bei der gleichnamigen Aktion jeweils einen Quadratmeter kreativ gestalten und Fotos davon posten. Die Beteiligten zeigen so, was der Freiwilligendienst für sie bedeutet. Die LAG für Freiwilligendienste in Sachsen ist ein Zusammenschluss von 40 sächsischen Freiwilligendienstträgern im FSJ, FÖJ, FdaG und internationalen Freiwilligendiensten die derzeit Einsätze von mehr als 2600 Freiwilligen in Sachsen, Polen und Tschechien organisieren.   Kontakt: Bereich Nordsachsen Arbeit und Bildung Torgau e.V., Süptitzer Weg 51, 04860 Torgau Gudrun Weinberger Pädagogische Begleiterin FSJ Tel.: 03421-7042119/ 03421-704067 E-Mail: abt.torgau-ev@gmx.de